Der Cilento-Chüngel

Samstag 26. Mai – Samstag 2. Juni 2012

Ich wanderte das erste mal in dieser Periode im Cilento: und es war schön und warm 🙂 Aber mit der erwartete Flora war doch nicht soviel los… aber hie und da gab es kleine Überraschungen!

Die Zugreise in sich war ja schon mal die Reise wert: ab Mailand waren wir mit der Freccia Rossa nach Salerno unterwegs wo wir übernachteten! Auf der Heimreise hingegen gab es ein reichliches Pick-Nick im Nachtzug!

Auf dieser Reise entdeckte ich wieder mal die Süditalienische-Gastfreundschaft vom feinsten. So fein das wir Maulbeeren direkt vom Baum geschüttelt zum Essen bekamen. Im Limonificio hingegen waren die Zitronen in Verarbeitung für den gelben Likör: was für ein Parfum… ach ja, und dann war noch der Chüngel (wir versuchten es in verschiedenen Dialekte auszusprechen)… nicht zum Essen mit Rosmarin und Thymian, oh nein… eine Wunderschöne Insel mit dem Namen „Scoglio del Coniglio“ (=Chüngel-Feeuse) liegt vor Palinuro!

Ich freue mich ja schon auf den Herbst, mit dem Wiedersehen von Land und Leute!

Hier noch ein paar Bilder der Wanderwoche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s