Rauhes Land, blaues Meer

Und vieles mehr!

preda_longa

Wanderwoche vom 26. September bis am 3. Oktober 2009

Sardinien wird für uns alle spezielle in Erinnerung bleiben. Antonio von der Cooperativa Goloritzé uns seine Jungs haben uns eine Woche lang geführt und betreut mit dem heiligen Feuer (die Liebe) zu ihrer Heimat. Das war so schön das man merkte dass die Gruppe das Ziel der Woche, die Preda Longa (im Bild), eigentlich am liebsten nicht erreichen wollte. Ma tutte le cose belle durano poco… so auch der Antonio der am Schluss auf einmal verschwunden war und uns grüssen lässt Durch Battista.

Wir konnten auf Wanderwege gehen die wenig begangen sind so wie die Variante 4 zur Cala Sisine herunter oder Wege die alle Touristen im Gebiet machen wie der Abstieg zu Cala Goloritzé oder zur Schlucht Su Gorropu.  Wir hatten den grossen Privileg uns in einem Gebiet bewegen zu können wirklich immitten der Natur, das einzige Dorf das wir kurz besichtigen konnten war Dorgali, auf der Heimfahrt. Der Mitico Selvaggio (mythischer Wilde)  so wie Giampietro sich selber bezeichnet im seinem Ovile, symbolisiert sehr gut die Lust und das Bedürfniss das wir „Stadtmenschen“ haben für eine Natur die noch intakt ist.

Das tut uns gut! Mit wenig und mit einfacher Bedingungen auszukommen: essen was auf den Tisch kommt, draussen Schlafen können unter einem Sagenhaften Sternenhimmel,  Einfaches Zusammensein mit Geschichten und Witze die wir uns erzählen (Banane, Airolo, Rüebli, Taucher, usw sind Stichwörter die mich jedesmal zum schmunzeln bringen), Kontakt haben zu den Einheimischen die uns sofort zu einem Becher Wein einladen ohne etwas dabei von uns zu erwarten, ausser ein Grazie Mille das von Herzen kommt.

So ein authentisches Sardinien erlebt man selten. Daher meinerseits auch ein Grazie mille an der Gruppe die mitgemacht hat und diese Wanderwoche unvergesslich gestaltet hat.  Nun ist Vollmond angesagt und mit einem gemischten Gefühl und herrliche Erinnerungen gehe ich ins Bett.

Hier findet ihr auch noch ein paar Bilder zur Tour.

Ein Kommentar zu “Rauhes Land, blaues Meer

  1. Salü Roger,
    Herzlichen Dank für Deinen intressanten Bericht, den ich nicht so früh erwartet hätte.
    Vielen Dank nochmals für die schöne, etwas anstrengende, Woche und Deine angenehme Leitung.
    Ich werde eine gute Erinnerung daran behalten.
    Liebe Grüsse + einen schönen Tag,
    Anni

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s