Hoch über den Lago di Como

Mittwoch-Sonntag 9.-13. Juni 2010

So schnell geht die Zeit, schon fast einen Monat ist es her als ich mit meinen Gästen auf diesem Trekking war. Ich mag mich aber noch gut erinnern dass die Wetterprognosen sehr schlecht waren und das wir am ersten Tag schon ins Gewitter kamen!

Welch ein Erlebnis: zum Glück waren wir noch inmitten im Wald und nicht oben auf dem Grat, und so konnten wir dem Gewitter nur zuschauen und zuhören… und warten über eine halbe Stunde bis es vorbei war. Aber im Aufstieg zur Hütte kam die sonne wieder und wir waren trocken angekommen.

Es ware eine Erlebnisreiche Tour denn wir waren auch eine kleine Gruppe, 4 Gäste und ich… und dazu waren fast alle Stammgäste die ich ja schon gut kannte, es war wie ein Familienausflug. So konnte ich auch ein paar neue Wege begehen die ich noch nicht kannte aber die ich sicher war dass diese dort hinbrachten wo ich hingehen wollte.  Nach den ersten 3 Tagen konnten wir in Menaggio unten sogar ein feines Eis essen, das beste dass ich kenne!

Die letzten beide Tagen verbrachten wir im Triangolo Lariano, von Bellagio wanderten wir bis nach Como. Das Wetter war gut zu uns, Sonne, Nebel und Wolken machten das ganze sehr wechselhaft. Die Flora war auch gut zu uns, ins besonderem haben wir viele Pfingstrosen (Peonia officinalis), Weisse Affodils (Asphodelus Alba), verschiedene Knabenkräuter und unglaublich viel Goldregen (Laburnum anagyroides) gesehen.

Hier noch ein paar Bilder zu dieser Tour.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s