Herbstwandern in Camogli

camogli09

Rekognizierung  3.-6. November 2009

Wandern in Camogli, das wollte ich eigentlich schon lange… nun hat’s endlich geklappt. Mit dem Auto bin ich am Morgen Früh nach Camogli gefahren und um 9Uhr war ich schon mit den Wanderschuhe unterwegs. Die grau-feuchte November-Schweiz habe ich hinter mir gelassen und bin in die sonnige Ligurische Küste des Levante angekommen, die meisten Leute sind da in dicken Mäntel unterwegs, obwohl der Thermometer (an der Nachmittagssonne) stolze 28° C anzeigte!

An diesem ersten Tag wurde ich von den vielen Geckos überrascht, es wäre so als wollten sie noch viel Sonne tanken vor dem Winter. Ich fühlte mich auch so, alleine unterwegs in der pralle Sonne! Dabei war ich mit meinen Gedanken schon ein bisschen auf dem Schnee der mich zuhause erwartet! Das schön gelegene Hotel, direkt am Meer, ist ein guter Ausgangspunkt für all meine vorgesehene Wanderungen, denn ich muss ja vorbereitet sein für den Januar wenn ich mit Per Pedes dahin fahren wird. So war ich positiv überrascht von den Wanderwegen, gut unterhalten und gut markiert sind sie im ganzen „Parco del Monte Portofino“.

Am ersten Abend war ich bei Renzo zu hause eingeladen, ein Freund der sich seit eh und je um nachhaltiges Tourismus kümmert, ein Pionier in Italien und Autor von verschiedenen Bücher zum Thema. Es war nett da oben in San Rocco: von seiner Stube aus konnte man direkt ins Meer hinaus sehen, welch ein Frieden!  Schade dass er gehen muss denn das Haus wurde an einem Deutschen verkauft…

Jeden Tag wanderte ich in der Umgebung herum vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang, nur kleine Pausen gönnte ich mir… schön endlich nur wandern zu können!!! Abends war ich mit dem Routenbeschrieb beschäftigt und Kartenlesen, dann heraus kurz ein Apéro und dann ging es los: die wichtigste Aufgabe war gute Restaurants zu finden! Das hab ich auch, es gab vieles gutes: auch fürs Auge. Ich konnte ja nicht wiederstehen und musste ein paar Teller auch fotografieren! Die Zeit verging ziemlich schnell so musste ich ja auch schon bald wieder ins Auto steigen und diesmal, ein Freitagabend, via Alessandria-Stresa-Lago Maggiore nach Hause fahren so konnte ich den Verkehrschaos von Mailand rechts hinten liegen lassen… ich musste ja noch den Koffer packen für ins Cilento zu fahren!

Hier mal eine Auswahl von Bildern was uns in Camogli so erwarten wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s