Milder Spätherbst im Südtessin

Wandertage 27.-30. November 2008arzo08.jpgMild oder Wild? Am Donnerstag war das Wetter Traumhaft… und dann kam der Schnee!!! Zum Glück kam ich mit meinen Schneeschuhen ausgerüstet, nach Arzo trotz den lächenden Gesichtern im Bus und im Zug. Die Wetterprognosen ware klar: es sollte schneien und so kam es auch. Wir haben also unsere Wanderungen tapfer unter die Füsse, resp. Schneeschuhe genommen und haben uns dabei amüsiert. Für die einen war es der Einstieg in die Wintersaison, für andere war es gar das erste mal mit Schneeschuhen (aber wohl nicht das letzte Mal!). Das Mendrisiotto hat sich uns von seiner guten Seite gezeigt: die Gastronomische! So wurden wir in Arzo von Claudio und seinem Team, in Sagno von Anna im Furmighin, so richtig verwöhnt. Bilder zum milden (oder eben wilden?) Herbst findest Du hier!

Ein Kommentar zu “Milder Spätherbst im Südtessin

  1. Lieber Roger,
    es war tatsächlich ein Erlebnis, wenn auch eher wild als mild aber auf alle Fälle vielfältig, abwechslungseich und gourmetmässig ein absoluter Hit. Das Südtessin hat sich sehr facettenreich präsentiert und zusammen mit deinen Kommentaren und Erklärungen durfte ich ein Stück mir unbekannte Schweiz trotz Wetterpech, von einer wunderbaren Seiten kennen und schätzen lernen. Danke Roger, es war eine super Tour, ich freue mich auf das nächte Abenteuer.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Jeannette Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s